Ayla

Ayla kommt aus dem Hebräischen: Ayla, oder „Strahlenkranz des Mondes".

Ayla kam ursprünglich nur vorübergehend, ist aber nun auch schon lange in die Gruppe integriert. Ein ausgewachsenes Weibchen, das aus Platzgründen ein neues Zuhause suchte. Die Vorbesitzer suchten lange nach einem geeignetes Zuhause für Ayla, aber leider meldeten sich auf ihre Zeitungsanzeigen nur Leute, die aus niederen Gründen - wie beispielsweise: „Nur so zum Angeben“ - einen großen Leguan wollten. In Zoos war Ayla auch nicht unterzubringen und so rief die Besitzerin schließlich bei mir an und fragte um Rat. Da ich kein weiteres Tier aufnehmen wollte, gab ich ihr verschiedene Tipps, wie beispielsweise eine DGHT-Anzeige. Doch auch diese blieb ohne Erfolg – es gibt einfach zu viele Leguane, die „Übrig“ sind.

Letztendlich war ich bereit, Ayla probehalber ein bis zwei Tage in meiner Leguangruppe aufzunehmen. Natürlich unter Aufsicht. Nach anfänglicher Scheu legte sie sich schließlich zu Scorchina und hat sogar einigen Löwenzahn gegessen. Wahrscheinlich gefiel ihr die Ruhe und Gelassenheit die meine „Dicke“ ausstrahlt und dies war der Anfang einer neuen Leguanfreundschaft, die hoffentlich noch lange so hält. Inzwischen versucht sich Ayla mehr und mehr in der Gruppe zu behaupten und legt sich schon mal gerne mit den anderen an. Während mein Rhinolopha-Mädchen daraufhin auch gern mal zubeißt, ist es der dicken Scortchina egal, wer wo liegt und nickt!

Ayla ist jetzt fast 20 Jahre alt.

zurück zur Hauptseite